Startseite   |   Login   |   Datenschutz   |   Impressum
 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

       Herzlich willkommen auf der Homepage des

Deutschen Tonkünstlerverbands

Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Ortsverband Kiel e.V.

     Ortsverband Lübeck e.V.

                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verordnungen zum Instrumental- und Gesangsunterricht ab 19.04.2021

Laut Landesverordnung ist der instrumentale Einzelunterricht erlaubt (§12a Absatz 2 Punkt 7), allerdings unter der Voraussetzung eines Hygienekonzepts und des ununterbrochenen Tragens einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung (§12a Absatz 3). Dies schließt den  Präsenzunterricht innerhalb von geschlossenen Räumen bei Bläsern und Sängern zurzeit noch aus, In diesem Fall ist Einzelunterricht nur unter freiem Himmel zulässig.

Ein komplettes Verbot des Einzelunterrichts ist ab einer Inzidenz von 165 Neuinfektionen von 100000 Einwohnern an drei aufeinanderfolgenden Tagen zu erwarten.

Zu beachten sind weiterhin die evtl. eigenen zusätzlichen Einschränkungen in den Kreisen/kreisfreien Städten. Auch diese finden sie im Landesportal. ( siehe Link ganz unten)

 

Auszug aus den Seiten des Landesportals SH:

"§ 12a Außerschulische Bildungsangebote

(1) Außerschulische Bildungsangebote als Präsenzveranstaltungen sind unzulässig. Keine Präsenzveranstaltungen sind insbesondere digitaler Fernunterricht und digitale Fernangebote. Prüfungen sind nach § 5 Absatz 2 Nummer 2 zulässig.

(2) Absatz 1 Satz 1 gilt nicht für

  1. die Durchführung von prüfungsvorbereitendem Unterricht an Volkshochschulen, soweit dieser dem Erwerb eines Schulabschlusses im Schuljahr 2020/21 dient;
  2. die Durchführung von prüfungsvorbereitendem Unterricht bei Integrationskursen, Berufssprachkursen, Erstorientierungskursen sowie Starterpaket für Flüchtlinge-Kursen, soweit eine digitale Teilnahme nicht möglich ist;
  3. berufliche Qualifizierungen, die für eine ausgeübte oder angestrebte berufliche Tätigkeit zwingend erforderlich sind und deren Durchführung in digitaler Form rechtlich nicht möglich ist;
  4. Fahrschulen und Flugschulen;
  5. Kurse in Erster Hilfe;
  6. die Ausbildung von Hunden außerhalb geschlossener Räume in Gruppen mit bis zu zehn Personen einschließlich der Trainerin oder des Trainers;
  7. Einzelunterricht.

(3) Bei zulässigen Veranstaltungen nach Absatz 1 Satz 3 und Absatz 2 ist nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 ein Hygienekonzept zu erstellen. Während der gesamten Veranstaltung und in den Pausen ist eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung nach Maßgabe von § 2a Absatz 1a zu tragen; dies gilt nicht bei Einzelunterricht unter freiem Himmel und für Beatmungsübungen in Erste-Hilfe-Kursen. Die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 zu erheben."

 

schleswig-holstein.de - Coronavirus - Schleswig-Holstein - Ersatzverkündung (§ 60 Abs. 3 Satz 1 LVwG) der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungsverordnung – Corona-BekämpfVO)

 

Auszug aus den FAQ auf den Seiten des Landesportals (Freizeit und Tourismus):

"Dürfen Volkshochschulen, Musikschulen und Bildungseinrichtungen öffnen?

In Volkshochschulen, Musikschulen und anderen Bildungseinrichtungen ist Einzelunterricht/Einzelberatungsgespräch (ein:e Schüler:in bzw. ein:e Teilnehmer:in sowie eine Lehrkaft bzw. eine Qualifizierungs-/Coachingkraft) in Präsenz möglich (wie auch bei allen zulässigen außerschulischen Bildungsangeboten). Dies gilt auch für Musikunterricht im privaten Umfeld (zuhause bei der Lehrkraft oder dem/der Schüler:in). Bei Unterricht in Innenräumen (auch bei Gesangsunterricht) ist stets eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Kann beim Musikunterricht (zum Beispiel Unterricht mit Blasinstrumenten) keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, so ist dieser nur unter freiem Himmel zulässig. Abstands- und Hygieneregeln sind dabei zu beachten.

Wird der Schwellenwert von 165 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner:innen in einem Kreis oder in einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten, gelten dort ab dem übernächsten Tag strengere Maßnahmen. Dann ist Präsenzunterricht nicht mehr zulässig.

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt nicht für studienvorbreitende Ausbildung an den öffentlichen Musikschulen und Proben von Auswahlensembles des Landesmusikrates."

 

schleswig-holstein.de - Coronavirus - A - Z - Häufig gestellte Fragen

 

Ergänzende regionale Vorschriften finden Sie über folgenden Link:

 

schleswig-holstein.de - Coronavirus – Regionale Vorschriften

 

#Kulturhilfe SH geht in neue Runde

Zur finanziellen Unterstützung von Künstlern hat die Landesregierung die Kulturhife SH in Form eines Stipendienprogramms neu aufgelegt. Alle Informationen hierzu finden dies auf den Seiten des Landeskulturverbands Schleswig-Holstein (#Kulturhilfe SH):

Der LKV - Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V. (landeskulturverband-sh.de)