Startseite   |   Login   |   Datenschutz   |   Impressum
 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

       Herzlich willkommen auf der Homepage des

Deutschen Tonkünstlerverbands

Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Ortsverband Kiel e.V.

     Ortsverband Lübeck e.V.

                                             

 

 

 

 

 

 

 

Medieninformation der Staatskanzlei zu Lockerungen ab 08.März

Laut aktueller Presseinformation (04.03.2021) der Staatskanzlei soll der Einzelunterricht im außerschulischen Bildungsbereich ab 08. März wieder in Präsenz möglich sein. Im Pressetext heißt es hierzu:

 

"....Die Vereinbarungen der Länder mit dem Bund seien darauf ausgerichtet, nach Monaten des Lockdowns mehr Normalität und sichere Kontakte zu ermöglichen. Danach sind folgende Öffnungsschritte für den 8. März geplant, die Schleswig-Holstein gehen wolle.

  •  Am 8. März werden Fahr- und Flugschulen ihre Arbeit wieder vollständig aufnehmen können. Nach der Öffnung von Friseursalons und Nagelstudios am vergangenen Montag können weitere körpernahe Dienstleitungen mit entsprechenden Hygienekonzepten angeboten werden. Dazu zählen u.a. Tattoo-, Sonnen-, Kosmetik- und Massagestudios. Voraussetzung für Behandlungen, bei denen nicht dauerhaft eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden kann, wird ein tagesaktueller negativer Covid19-Test der Kundin oder des Kunden sowie ein Testkonzept für das Personal sein. Darüber hinaus sollen die Familienarbeit in Gruppen von maximal 10 Personen wieder ermöglicht werden sowie Kinder und Jugendtreffen in festen 10er-Gruppen erlaubt sein. Sportgruppen mit bis zu 20 Kindern können im Rahmen des organisierten Vereinssports draußen trainieren. Gruppen mit bis zu 10 Personen können bei einer landesweiten 7-Tage-Inzidenz unter 50 Sport im Außenbereich treiben, ohne dass ein Verein organisatorisch dahinter steht. Außerschulische Bildungseinrichtungen wie bspw. Musikschulen können Einzelunterricht anbieten. Gemeinschaftsräume in Pflegeheimen sollen 14 Tage nach erfolgter Zweitimpfung der gesamten Einrichtung wieder für Gruppenangebote nutzbar sein. In Kliniken wird über eine Testpflicht regelmäßiges Personalscreening etabliert. Die entsprechend geänderte Verordnung wird am Montag in Kraft treten......"

 

 

Zur gesamten Medieninformation gelangen sie über folgenden Link:

schleswig-holstein.de - Medieninformationen - Ministerpräsident Günther zufrieden mit Ergebnis der Bund-Länder-Beratungen Weitere Öffnungsschritte in Schleswig-Holstein ab 8. März geplant (schleswig-holstein.de)

 

Halten Sie sich auf dem Laufenden über die aktuellen Verordnungen auf den Seiten der Landesregierung:

schleswig-holstein.de - Coronavirus - Schleswig-Holstein (schleswig-holstein.de)

 

#Kulturhilfe SH geht in neue Runde

Zur finanziellen Unterstützung von Künstlern hat die Landesregierung die Kulturhife SH in Form eines Stipendienprogramms neu aufgelegt. Alle Informationen hierzu finden dies auf den Seiten des Landeskulturverbands Schleswig-Holstein (#Kulturhilfe SH):

Der LKV - Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V. (landeskulturverband-sh.de)

Verordnungen zum Instrumental- und Gesangsunterricht seit 25.01.2021 

Laut Landesverordnung gilt ab 25.01.2021

 

"§ 12a Außerschulische Bildungsangebote

Außerschulische Bildungsangebote als Präsenzveranstaltung sind unzulässig. Keine Präsenzveranstaltungen sind insbesondere digitaler Fernunterricht und digitale Fernangebote. Prüfungen sind unter den Voraussetzungen des § 5 Absatz 2 Nummer 2 zulässig."

 

In den Erklärungen zu §12a heißt es:

"Zu § 12a (Außerschulische Bildungsangebote)

Außerschulische Bildungsangebote sind untersagt, soweit die Teilnehmer dafür anwesend sind. Zulässig bleiben daher insbesondere digitaler Fernunterricht, digitale Fernangebote, wie bei Arbeitsmarkt- und Qualifikationsprojekten.

Außerschulische Angebote umfassen sämtliche Bildungsangebote und Bildungsstätten, die nicht unter § 12 fallen. Dazu zählen zum Beispiel das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Einrichtungen zur Berufsvorbereitung, Volkshochschulen und andere Einrichtungen der Weiterbildung, Einrichtungen zur Durchführung arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen, Fahrschulen, Musikschulen, Familienbildungsstätten und andere qualifizierte Anbieter.

Das Verbot umfasst Bildungsangebote, die in Schleswig-Holstein stattfinden, unabhängig vom Sitz der Anbieterin oder des Anbieters. Beispielsweise dürfen keine praktischen Fahrstunden im schleswig-holsteinischen Straßenverkehr durchgeführt werden, auch wenn die Fahrschule ihren Sitz außerhalb von Schleswig-Holstein hat."

 

 

 

Laut FAQ ist auch der Einzelunterricht in Privaträumen nicht erlaubt:

 

"Können Instrumental- und Gesangslehrer weiterhin Privatunterricht (Einzelunterricht) beim Schüler zu Hause oder beim Lehrer zu Hause geben?

Nein, das ist nicht möglich. Auch Privatunterricht, der zu Hause stattfindet, ist vom Verbot außerschulischer Bildungsangebote umfasst und daher nicht erlaubt. Erlaubt sind lediglich Distanzveranstaltungen in Form von digitalen Unterrichtseinheiten."

Die entsprechenen Seiten des Landesportals finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/_documents/teaser_erlasse.html